Hasiohr

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   "Meine" Gemeinde
   MADmaharaja
   Viccimania...
   Mutter und Tochter der Wahnsinn



http://myblog.de/hasiohr

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die letzten Wochen...

...waren sehr ereignisreich...
Angefangen hat alles mit Freitag dem 13.!! Nicht das ich in irgendeiner Weise abergl?ubisch w?re... strenggenommen war es ja auch schon der 14.1. in den fr?hen Morgenstunden...
Ich gehe nach zig Jahren einmal so richtig aus; WAS passiert mir: die Handtasche wird geklaut! So richtig mit allem Drum und Dran geklaut. Stehe ich da und denke nur: ich glaub das jetzt nicht... Da war wirklich ALLES drin; sozusagen mein kleines Leben... Schl?ssel...Brieftasche mit allen Papieren... Handy... Taschent?cher... Kugelschreiber... Adressbuch mit Terminkalender... und: fast ALLE meine Lippenstifte! WEG!! Einfach ALLES WEG! Und dann ging es los: Konto sperren...Karten sperren... Handy sperren... Und die Panik: hoffentlich kommt jetzt keiner ins Haus. Und weiter: hoffentlich klaut keiner mein Auto. Es war sowas von schrecklich... Am n?chsten Morgen: Schl?sseldienst bestellen... nach den Kosten erkundigen, wenn die Schlie?anlage vom Auto ausgetauscht werden muss... Versicherungen anrufen... um dann festzustellen, dass wir daf?r NICHT versichert sind. Und zwischendurch immer wieder diese Adrenalinst??e. Der Samstag war gelaufen. Dazu der Schlafmangel (eine Stunde Schlaf). Und immer wieder die Panik: WAS ist mit dem Schl?ssel...
Gegen 20.30 Uhr kommt auf einmal ein Anruf: die Tasche mit Schl?ssel und Terminkalender ist aufgetaucht... @Dave: danke, dass Du da warst und sie mit mir abgeholt hast. Was war ich gl?cklich!!! Das war wie Weihnachten und Ostern zusammen...
Schl?sseldienst wieder abbestellt. Auto wieder vom zuparken befreit... In der Woche hab ich dann mit allen m?glichen ?mtern telefoniert wegen der Wiederbeschaffung meiner Identit?t... war bei der Polizei... Eine ganze Woche sp?ter, Samstagabend kurz vor 12: ein Anruf: eine Brieftasche ist gefunden worden, mit all meinen Papieren drin. Wow! Das war nochmals wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammen. Das einzige was jetzt endg?ltig weg ist: Mein Handy *schluchz*. Aber ich bekomme n?chste Woche eins ausgeliehen, bis ich ein neues bekomme.
Die Sache ist also alles in allem glimpflich abgelaufen. Aber die Nerven, die ich gelassen habe. Erst zwei Wochen sp?ter kann ich wieder einigerma?en durchschlafen.
Ich lasse meine TAsche NIE wieder aus den Augen! Und ich nehme auch NIE wieder mein ganzes Leben mit, wenn ich weggehe... (ok...mein halbes vielleicht).
Dann ist mir am Samstag im Parkhaus einfach einer in mein Auto gefahren. Gott sei Dank gab es einen Zeugen, der mir einen Zettel an die Windschutzscheibe gemacht hat... wieder eine Stunde bei der Polizei gesessen (in dem Sinne: MEIN Freund und Helfer), Auto in die Werkstatt... Ausfindig gemacht, wer mir diesen Schaden zugef?gt hat...
Zwischendurch ein bi?chen gr?ne Akten hier.... W?scheberge dort... Haushalt... Kids...Job...Fahrdienste...Gemeindearbeit... ich kann wirklich nicht klagen. Es macht mir ja auch Spa? und irgendwie brauche ich das f?r mein Leben
31.1.06 18:38
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung